Unser hospizlicher Auftrag

„Es gibt ein Wachsen und Werden inmitten eines Zustandes, der nach Ende aussieht“
Cicely Saunders

Wir möchten eine Kultur der Gesprächsbereitschaft und des konkreten Handelns gestalten, um den respektvollen Umgang mit Menschen am Lebensende immer mehr als Selbstverständlichkeit in die Gesellschaft zu tragen.

Wir möchten eine aufmerksame Kultur entwickeln, wo die klare Option für Menschen am Lebensende und deren Angehörige da ist und hospizliches Tun und Lassen nicht der Zufälligkeit unterliegt, sondern sie entschieden, vorausschauend und verbindlich – so wie gewünscht – Unterstützung und Beistand in ihrer Lebenssituation erhalten.

Es macht schutzbedürftige Menschen so verletzlich,
dass sie glauben, sie wären eine Last für die anderen.

Die Antwort ist eine bessere Betreuung der Sterbenden,
um sie zu überzeugen, dass sie immer noch ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft sind.“
Cicely Saunders

Wir sehen die Chancen und Möglichkeiten der letzten Tage und deren tiefe Bedeutung für alle Betroffenen.

Es geht immer um Lebensqualität, das was dem Leben zum Leben verhilft. Besonders in den letzten Monaten, Wochen, Tagen, Stunden … Leben bis zuletzt.

Es ist wichtig für das Selbstverständnis einer Gemeinschaft, dass das Leben bis zuletzt respektvoll angeschaut und behandelt wird. Ein Lernen von Generation zu Generation. Ein humanistisches Erbe.

 

Wir verpflichten uns, dass wir nichts tun, was das Leben absichtlich verkürzt oder verlängert.

Adresse

Hospiz-Verein Region Lengerich e.V.
Haus Jona am Berg
Parkallee 10
49525 Lengerich

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
09.00 bis 17.30 Uhr

Freitags
09.00 bis 13.00 Uhr

Telefon

0 54 81 / 30 61 51

Außerhalb unserer
Bürozeiten
0 151 / 20 29 10 62

Mail

info@hospiz-lengerich.de

Wir sind Mitglied

Wir sind vernetzt